Obwohl die Network Marketing Branche in den vergangenen Wochen einen enormen Zulauf bei den Produktverkäufen und Rekrutierungszahlen zu verzeichnen hatte, sind insbesondere die Partyverkaufsunternehmen unter Druck geraten. Ihr Geschäftsmodell war faktisch in jedem Bundesland verboten. Verkaufs-Veranstaltungen im Wohnzimmer konnten aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht mehr stattfinden. Dies wird auch auch gravierende Auswirkungen auf den Umsatz haben. Rekordumsatzzahlen sind in diesem Jahr bei Partyverkaufsunternehmen – insbesondere bei Unternehmen die hochpreisige Produkte über Partys verkaufen – daher kaum zu erwarten.

Carsten Rennhak, Professor für Public Relations und Marketing an der Fakultät für Betriebswirtschaft schreibt in einem Gastbeitrag der Universität der Bundeswehr: „Verkaufspartys können seit März aufgrund der Distanzierungs­maßnahmen zur Pandemieeindämmung nicht mehr stattfinden;

 » Mehr lesen