Kündigung, Kurzarbeit, Konzernpleiten: Die Corona-Krise pflügt den Arbeitsmarkt um wie nie zuvor, prompt platzen zahlreiche Berufspläne und Karrierewünsche. Und was nun? Sich weiterbilden, Stärken aufpolieren, nach Berufsalternativen angeln, Karriereberater konsultieren? Oder vorsorglich Strategien fürs nächste Vorstellungsgespräch trainieren – das vielleicht nie kommen wird im gegenwärtigen Corona-Wirrwarr? Wer beruflich „ruhig gestellt“ wurde, zeitweise, mittelfristig oder komplett, knobelt über kurz oder lang nach einem Ausweg aus der geregelten Armut. Doch bei Fernlicht betrachtet bleibt letztlich nur der Weg in die Selbständigkeit. Wie dieser Weg aussehen kann, zeigen wir in der neuen Netcoo Ausgabe 04-2021 auf.

Weitere Themen u.a:

KARRIERE TROTZ CORONA
Network Marketing ist die Lösung

NIKE GRÜNDER PHIL KNIGHT
Er hat ein Boot Sale-Business in einen internationalen Giganten verwandelt und mit Laufschuhen Milliarden verdient,

 » Mehr lesen