Bereits Ende des vergangenen Jahres hat Harald Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars International GmbH gegen die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ wegen falscher Berichterstattung eine einstweilige Verfügung erwirkt. (Netcoo berichtete). Damals zog der Karatbars Geschäftsführer auch weitere rechtliche Schritte gegen die Autoren des Artikels in Betracht. Jetzt hat Seiz seinen Worten Taten folgen lassen: Am 15. Juli 2020 hat er Strafanzeige und Strafantrag (Js 71420/20) wegen des Verdachts der Anstiftung zur Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht, nach Paragraf 353b sowie Paragraf 26 StGB (Strafgesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland) und eines möglichen Verstoßes gegen das Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (Deutschland),

 » Mehr lesen