Tupperware-Marco-Brandolini

Tupperware I Marco Brandolini

Das schwer angeschlagene Direct-Selling-Unternehmen Tupperware musste durch die Corona-Krise Arbeitnehmer am Standort Florida beurlauben und die Löhne senken heißt es in einer Meldung der West Orlando News. Gleichzeitig erhielt der neue Geschäftsführer Brandolini ein Aktienpaket in Höhe von 200.000 Dollar genehmigt. Eine Motivationsmaßnahme mit bitterem Beigeschmack.

Umsatz ist auf 1,797 Milliarden Dollar abgestürzt

In den letzten fünf Jahren ist der Tupperware-Umsatz von 2,283 in 2015 auf 1,797 Milliarden Dollar in 2019 gesungen. Insgesamt betrug der Umsatzcrash somit 485,9 Millionen Dollar oder 21,28 Prozent. Das Unternehmen scheint dem Wandel der Zeit nicht gewachsen und kämpft mittlerweile gegen den totalen Zerfall des Aktienkurses.

 » Mehr lesen